Montag, 25. September 2017 04:27
Fischerbauer

Frühere Bauerngüter in Helbersdorf

Fischerbauer (vormals Uhlebauer)

Der Hof vom ehemaligen Fischerbauer stand an der Helbersdorfer Strasse 15.

Ein Zitat aus dem Buch "50 Ausflüge in die Umgebung von Chemnitz" von 1916 (5.Auflage), Seite 4:
"Am 2. Gute (l.) Inschrift am Giebel: S. Uhle, 1894"
lässt auf das Gründungs- bzw. das Erbauungsjahr schliessen.

Die denkmalgeschützten Fachwerkgebäude wurden ab 1976 von der damaligen AWG "Fortschritt" als Depot bzw. Materiallager und Werkstätte genutzt.
Im hinteren Teil des Grundstücks, welches bis an den Stadtpark reichte, war von 1968 bis 1991 in einem Barackenbau ein Zweigbetrieb der IKA Elektrik Berlin untergebracht. Der Flachbau fiel im Oktober 2010 einem Brandanschlag zum Opfer.

Aufgrund zunächst ungeklärter Eigentumsverhältnisse und ständiger Sachbeschädigung liess die Stadt Chemnitz 1996 das gesamte Areal einzäunen.

Im Jahr 2009 wurde zum Bau eines gewaltigen Regenbecken im Stadtpark das Grundstück für die Zufahrt benötigt. Dazu mussten fast alle Gebäude vom ehemaligen Uhlebauer weichen.

Fischerbauer

November 2006

Fischerbauer

Barackenbrand 2010

Fischerbauer

Satellitenbild 2006

Fischerbauer

Baustelle 2010

Übersicht der damaligen Bauernhöfe im Dorf

Bauerngüter die es mal in Helbersdorf gab:


Spuren vom Fischer-Bauerngut

Ein Gebäude vom Gut, sowie die Ruinen der ehemaligen IKA Elektrik im hinteren Teil des Grundstücks findet man NOCH an der Helbersdorfer Strasse 15.


Stand Februar 2012