Montag, 25. September 2017 04:37
Navigationslinks überspringenHome  |  Neubaugebiet BG I  |  Abbruch Neubaugebiet   |  Abbruch Wenzel-Verner-Strasse
Abbruch Wenzel-Verner-Strasse

Abbruch in der Wenzel-Verner-Strasse


Wenzel-Verner-Strasse 12-20

Hochgezogen wurde dieser Block im Jahre 1975 als versetzter Doppelblock mit den Hausnummern 2-10 und 12-20. Schon Ende der siebziger Jahre merkte man, dass es um die Stabilität des Untergrundes schlecht bestellt war.
Den damaligen Gerüchten zu Folge rutschte der Block jedes Jahr ein paar Zentimeter Richtung bergab. Nach etlichen teuren Versuchen den ständigen Hangrutsch zu stoppen, hat man sich 2001 für den wohl günstigeren Rückbau entschieden.
Mitte der neunziger Jahre wurde der Block noch umfassend saniert, jedoch ohne Balkonanbau. Beim ersten vollsanierten Block in der Wenzel-Verner-Strasse, wurde Ende April 2008 mit den Abbruch begonnen.
Seit 2011 ist an dieser Stelle der Wenzel-Verner-Park.

  • Typ: IW73, -Wohneinheiten: 60, -Errichtung: 1975 -Abbruch: 2008
Wenzel-Verner-Strasse 12-20

Wenzel-Verner-Strasse 12-20

Wenzel-Verner-Strasse 12-20

..die Rollläden wurden geschlossen

Wenzel-Verner-Strasse 12-20

Sommer 2008

Wenzel-Verner-Strasse 12-20

Sommer 2006

Wenzel-Verner-Strasse 12-20

April 2008..

Wenzel-Verner-Strasse 12-20

Sommer 2008


Wenzel-Verner-Strasse 79-85

Errichtet wurde dieser Block im Jahre 1975 als versetzter Dreierblock mit den Hausnummern 79-85, 87-93 und 95-101. Auch hier wurde Mitte der neunziger Jahre eine Teilsanierung mit Wärmeschutzverkleidung und Balkonanbau auf der Rückseite durchgeführt.
Mit Beginn der Entkernung fanden die Balkone der gesamten Blockzeile ab November 2008 in der Wenzel-Verner-Strasse 32-40 ein neues Zuhause..

  • Typ: IW73, -Wohneinheiten: 48, -Errichtung: 1975, -Abriss: 2008
Wenzel-Verner-Strasse 79-85

Hauseingang 79

Wenzel-Verner-Strasse 79-85

Rückansicht

Wenzel-Verner-Strasse 79-85

vor Hauseingang 79

Wenzel-Verner-Strasse 79-85

Hauseingang 85

Wenzel-Verner-Strasse 79-85

Hauseingang 85

Wenzel-Verner-Strasse 79-85

Bautafel der WCH


Wenzel-Verner-Strasse 84-90

Er war einer der älteren Bauart (Typ Grossplatte GP9) aber einer der letzten, welche am Helbersdorfer Hang errichtet wurden.
Mit einer Dichte von 144 Wohneinheiten verteilt auf vier Hauseingänge war er grössenmässig Mittelmass am Helbersdorfer Hang.
Als besondere Architektonische Prägung erhielt er wie seine Nachbarn, vom ersten bis zum dritten Obergeschoss eine rotbraune "Bauchbinde".
Warum man sich gerade für diesen Block als Abrissobjekt entschied...?

  • Typ: GP9, -Wohneinheiten: 144, -Errichtung: 1975-1976, -Abriss: 2007
Wenzel-Verner-Strasse 84-90

Wenzel-Verner-Strasse 84-90

Wenzel-Verner-Strasse 84-90

Luftbild aus Osten

Wenzel-Verner-Strasse 84-90

wie oberes Bild 2007

Wenzel-Verner-Strasse 84-90

Wenzel-Verner-Strasse 84-90

Wenzel-Verner-Strasse 84-90

Luftbild von Westen

Wenzel-Verner-Strasse 84-90

wie oberes Bild 2007


Wenzel-Verner-Strasse 87-93

Errichtet wurde dieser Block im Jahre 1975 als versetzter Dreierblock mit den Hausnummern 79-85, 87-93 und 95-101. Auch hier wurde Mitte der neunziger Jahre eine Teilsanierung mit Wärmeschutzverkleidung und Balkonanbau auf der Rückseite durchgeführt.
Mit Beginn der Entkernung fanden die Balkone der gesamten Blockzeile ab November 2008 in der Wenzel-Verner-Strasse 32-40 ein neues Zuhause.

  • Typ: IW73, -Wohneinheiten: 48, -Errichtung: 1975, -Abriss: 2008
Wenzel-Verner-Strasse 87-93

Hauseingang 93

Wenzel-Verner-Strasse 87-93

Hauseingang 91

Wenzel-Verner-Strasse 87-93

ehem. Hauseingang 93

Wenzel-Verner-Strasse 87-93

Häuserzeile 79-101

Wenzel-Verner-Strasse 87-93

Entkernung April 2008

Wenzel-Verner-Strasse 87-93

Dezember 2008


Wenzel-Verner-Strasse 95-101

Errichtet wurde dieser Block im Jahre 1975 als versetzter Dreierblock mit den Hausnummern 79-85, 87-93 und 95-101. Auch hier wurde Mitte der neunziger Jahre eine Teilsanierung mit Wärmeschutzverkleidung und Balkonanbau auf der Rückseite durchgeführt.
Mit Beginn der Entkernung fanden die Balkone der gesamten Blockzeile ab November 2008 in der Wenzel-Verner-Strasse 32-40 ein neues Zuhause.

  • Typ: IW73, -Wohneinheiten: 48, -Errichtung: 1975, -Abriss: 2008
Wenzel-Verner-Strasse 95-101

Hauseingang 101

Wenzel-Verner-Strasse 95-101

Hauseingang 101

Wenzel-Verner-Strasse 95-101

ehem. Hauseingang 101

Wenzel-Verner-Strasse 95-101

Leerzug (letztes Bild)

Wenzel-Verner-Strasse 95-101

Rückansicht

Wenzel-Verner-Strasse 95-101

wie Bild 3, nur 2 Jahre später


Wenzel-Verner-Strasse 103

Dieser altersgerechte Block ist der vierte seiner Art welcher in Helbersdorf abgerissen wird. Von 1997 bis Dezember 2009 war hier ausserdem die Begegnungsstätte "Lebensfreude" untergebracht.

  • Typ: ZB3, -Wohneinheiten: 65, -Errichtung: 1975, -Abriss: 2010
Wenzel-Verner-Strasse 103

Hauseingang 103

Wenzel-Verner-Strasse 103

Entkernung

Wenzel-Verner-Strasse 103

Weg isser

Wenzel-Verner-Strasse 103

Rückansicht

Wenzel-Verner-Strasse 103

Fensterausbau

Wenzel-Verner-Strasse 103

Herbst 2010


Wenzel-Verner-Strasse 105-113

Es war der grösste und mit der älteste Block in Helbersdorf. Ein Gigant. Erbaut in den Jahren 1974-1975. Im Erdgeschoss vom Hauseingang 107 war bis 1990 die polizeiliche Meldestelle vom Baugebiet I und das Dienstbüro vom ABV (Abschnittsbevollmächtigter).
Leerzug bis April 2009, Abriss war geplant für Mitte 2009

  • Typ: GP9, -Wohneinheiten: 180, -Errichtung: 1974, -Abriss: 2010
Wenzel-Verner-Strasse 105-113

Wenzel-Verner-Strasse 113

Wenzel-Verner-Strasse 105-113

Hauseingang 107 (ehem. ABV)

Wenzel-Verner-Strasse 105-113

Abgeklemmt im November 2009

Wenzel-Verner-Strasse 105-113

Abbruch im Gange

Wenzel-Verner-Strasse 105-113

Herbst 2010

Wenzel-Verner-Strasse 105-113

November 2006

Wenzel-Verner-Strasse 105-113

April 2008

Wenzel-Verner-Strasse 105-113

Die Entkernung beginnt

Wenzel-Verner-Strasse 105-113

Tschüss Megablock

Wenzel-Verner-Strasse 105-113

Weg isser

Zu den vom Abbruch betroffenen Strassen:

Betrifft nur das ehemalige Neubaugebiet "Fritz-Heckert"!


Infos zur Wenzel-Verner-Strasse

Von 2007 bis Mitte 2010 wurden in der Wenzel-Verner-Strasse sieben Wohnblöcke mit insgesamt 593 Wohneinheiten abgerissen.


Übersicht zum Abbruch

Auf dieser Sat. Karte von 2003 sind die Sieben, vom Abbruch betroffenen Objekte dargestellt. (rot Markiert)

Wenzel-verner-Strasse

Quelle: Google Maps


Schnelllinks zu den betroffenen Häusern

Wenzel-Verner-Strasse..


Historisches zur Strasse

Die Wenzel-Verner-Strasse wurde mit der Errichtung vom Baugebiet I 1974 neu  angelegt. Vorher wurde diese Fläche landwirtschaftlich und von 1917 bis 1972  vom Gartenverein "Helbersdorfer Hang" als Kleingartenanlage genutzt.


Namensgeber

Durch das Wohnungsbau-programm entstanden überall in der Republik unzählige neue Strassen. In Berlin bekamen manche davon sogar "nur" Nummern! Nicht so in Helbersdorf. Der 1911 in Chemnitz geborene SED Funktionär Paul Verner schwärmte seinem Kumpel Erich vom kommunistischen Vater Wenzel vor...
So oder ähnlich muss es wohl gewesen sein.


Der Abbruch und die Folgen.

Mit dem Abbruch der ganzen Blöcke an der Wenzel-Verner-Strasse hat sich die Lebensqualität in den verbliebenen Häusern erhöht. Verschlechtert hatte sich dagegen die Versorgungslage durch Schliessung vom Plus Markt im Januar 2008 und der EDEKA Filiale im ehemaligen Versorgungszentrum zum 29. November 2008.
Rettung in der Nahversorgung kam erst mit der Eröffnung vom Netto-Markt an der Hähnel-Strasse im Oktober 2013.

EDEKA

EDEKA Markt im ehemaligen VZ "Fritz-Heckert" - Frühjahr 2006.
Rettung in der Nahversorgung kam erst mit der Eröffnung vom Netto-Markt an der Hähnel-Strasse im Oktober 2013.


Sie sind Abbruchopfer?

Sie sind vom Häuserabbruch betroffen, suchen Gleichgesinnte oder wollen mal richtig Luft ablassen, dann vereinbaren Sie doch einfach einen Termin.


Letzte Erinnerungen

Überall im Stadtteil erinnern noch die Strassenschilder mit den einstigen Hausnummern an die abgebrochenen Häuser.

Strassenschild

Strassenschild 2-20


Parkplatzproblem im Griff!

Wie überall im Wohngebiet sind trotz Rückbau auch auf der Wenzel-Verner-Strasse die Parkplätze an den "guten Stellen" knapp. Mit dem Bau eines Parkhaus auf dem Grundstück der ehemaligen "Gaststätte am Hang" hat eine Wohnhausgesellschaft das Problemim Griff.


Wenzel-Verner-Park

Noch nie gehört? Gibt es auch noch nicht so lange (seit 2011). Der Park befindet sich an der Stelle vom ehemaligen Wohnblock 12-20. Die Gestaltung war ein Gemeinschaftsprojekt der WCH und des Daetz Zentrums Lichtenstein.


Nee das stimmt nä!

Sie haben hier etwas gelesen was nicht stimmt, oder sie könnten sogar noch etwas ergänzen? Dann melden Sie sich doch bitte hier


Abbruchfinanzierung!

"Entkernung, Rückbau und Abbruch der Objekte Wenzel-Verner-Strasse 10-20 und 70-101" stand im Frühjahr 2008 mit schwarzen Lettern auf der grossen Bautafel der WCH (unteres Bild). In kleinerer Schrift darunter wurde darauf aufmerksam gemacht, dass diese Rückbaumassnahme aus Mitteln des Stadtbauprogramms Ost durch Bund und Freistaat Sachsen gefördert wird.

Strassenschild

Infotafel der WCH im Jahr 2008


O ma off dor Wenzl gewohnt?

Sie sind hier aufgewachsen, oder waren lange hier zuhause? Dann kennen Sie das Viertel sicher besser als andere.
Haben Sie evtl. noch Bilder von früher oder etwas erlebt das mit auf diese Seite gehört? Treten Sie bitten mit uns in Kontakt.


Stand: Juni 2012