Montag, 25. September 2017 04:32
Navigationslinks überspringenHome  |  Neubaugebiet BG I  |  Sanierung / Rückbau
Sanierung/Rückbau

Vom stolzen Wohngebiet "Fritz Heckert" zum Sanierungsgebiet

Auch an Helbersdorf ging der Wandel der Zeit nicht spurlos vorüber. Für das Wohngebiet Fritz Heckert am Helbersdorfer Hang, schien mit der neuen Epoche das Ende besiegelt.
Ab 1990 verschwanden als erstes die Namen Fritz Heckert und Baugebiet I. (später auch die Einwohner)
Dass diese Wohngegend mit den viel zu dicht stehenden Blöcken, den ewigen Parkplatzproblemen, den stinkenden Futterkübeln, und noch vielem mehr, keine Chance zu den neu errichteten Eigenheimen im Grünen hatte, sahen auch bald die Verantwortlichen der grossen Wohnungsgenossenschaften. Handlungsbedarf war gefordert!
1993 begann man, anfangs zögerlich, manche Blöcke mit viel Aufwand und teurem Geld vom Fördertopf Ost, zu sanieren.
Durch die Folgen des wirtschaftlichen Zusammenbruchs der meisten VEB's konnten auch die neuen Wärmeschutzfenster und Fassaden die wenigsten Menschen hier halten.
Selbst moderne Werbeslogans wie: "Wohnen am Helbersdorfer Tor" oder "Wohnpark am Stadtpark" halfen nichts.
Durch Wegzug, Abwanderung, Überalterung, u. ä. hatte Helbersdorf im Jahr 2002 einen Wohnungsleerstand von ca. 25%, 2003 sogar von 30%. Um den drückenden Kosten entgegenzuwirken musste Wohnfläche vom Markt! Die Wohngegend musste auch dringend attraktiver werden!
Die Wohnungsgesellschaften WHC und GGG hatten begonnen das Wohgebiet "zurückzubauen".

Scheffelstrasse

Wohnen am Helbersdorfer Tor

Moderne Werbeslogans wie: "Wohnen am Helbersdorfer Tor", "Wohnpark am Stadtpark" oder "Wohnen mit Zukunft" konnten den Wegzug und Abwanderung der Bevölkerung nicht stoppen.


282,- Euro

Preis: 228,-€

Herzlich Willkommen! Mit viel Werbung, Prämien und günstigen Mieten sollen nun neue Mieter in die frisch sanierten Plattenbauten am Helbersdorfer Hang gelockt werden.

Überlebt

Überlebt

Als einzige Häuserzeile in der Friedrich-Hähnel-Strasse blieben die einst sanierten Häuser 11-33 stehen. Durch Abbruch der umliegenden Blöcke wurde auch gleichzeitig das ewige Parkplatzproblem gelöst. (leider nur kurz)


Private Sanierung II

Was die grossen Wohnungsbaugesellschaften können kann ich auch, sagte sich ein Privatmann und baute die ehemalige SERO Annahmestelle zur Eigennutzung um.

Sanierung

Sanierung

Auch am Helbersdorfer Hang an der Wenzel Verner Strasse wurde kräftig saniert. Balkonanbau, Liftanbau, Wärmedämmung waren nur einige Beispiele für den Versuch neue Mieter anzulocken bzw. zu behalten.


Private Sanierung I

Das Grosse Geldgeschäft mit günstigen Neubaublöcken, sah ein Unternehmer aus Bayern. Schnell wurde die teure Sanierung auf die Mieter umgelegt, welche nun reihenweise auszogen. Verkauf war die Folge.

Bilder vom Umbau

Scheffelstrasse

Rückbau von einem 6- Geschosser IW73 auf 3 Etagen mit Satteldach an der Scheffelstrasse 32-38


Scheffelstrasse

"Wohnen am Stadtpark" heisst es seit 2004 an der Scheffelstrasse 32-90


Grossplatte

In der Sanierung 2006: Block Friedrich-Hähnel-Strasse 2-4


Wenzel-Verner-Strasse

Fahrstuhlanbau an der Wenzel-Verner-Strasse 75


Stand: November 2015